BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Feedo Feed//NONSGML v1.0//EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:Best of NRW 2 X-WR-CALDESC:Eintritt: 10,00 Euro\nKartenbestellung unter: tickets@kulturgemeinde-finnentrop.de\n“Es ist nicht erforderlich, Musik zu verstehen. Man braucht sie nur zu genießen” Leopold Stokowski\nAnke Pan wurde 1993 in Mülheim a. d. Ruhr geboren. Sie machte 2010 am Gymnasium Essen-Werden Abitur (2 Klassen hat sie übersprungen) und begann bereits mit vier Jahren mit dem Klavierspiel. Bald erhielt die Essenerin Unterricht an der Folkwang Musikschule von Herrn Hans-Günther Weber. Ihr erstes Klavierkonzert spielte sie mit sieben Jahren mit dem Kettwiger Kammerorchester.Nach ihrem ersten Wettbewerbserfolg mit sechs Jahren gewann Anke 1. Preise unter anderem beim internationalen Steinway-Klavierspiel-Wettbewerb in Hamburg (2005 mit Publikumspreis), beim Westfälischen Van-Bremen-Klavierwettbewerb in Dortmund (2006), beim Rotary-Wettbewerb in Essen (2007 mit Publikumspreis) und beim Euroasia Music Festival in Trossingen (2008). Jüngste Preise waren beim Internationalen Klavierwettbewerb in Enschede und beim Chopin-Wettbewerb in Lancaster 2013. Sie konzertierte solistisch und mit Orchester im In- und Ausland, wie etwa mit den „Zagrebern Solisten“ in Kroatien und dem „Torun Symphonic Orchestra“ in Polen.Sie spielte mehrmals beim Klavierfestival Ruhr, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Yehudi-Menuhin Festival in Gstaad und dem Ehinger Sommer. Im März 2008 wurde sie mit dem Kulturpreis „Essens Beste“ ausgezeichnet. Beiträge von ihr wurden für das Fernsehen und den Rundfunk aufgezeichnet und gesendet. Seit der Gründung im Sommersemester 2005 besuchte sie das Pre-College-Cologne (ein Ausbildungszentrum für junge, musikalisch Hochbegabte der Hochschule für Musik Köln) bis sie nach dem Abitur mit dem Vollstudium begann.Sie studierte erst bei Prof. Pierre-Laurent Aimard und seit Mai 2008 bei Prof. Ilja Scheps. Außerdem nahm sie aktiv an den internationalen Meisterkursen von Prof. Arie Vardi, Prof. Andrzej Jasinski, Prof. Robert MacDonald und Prof. Karl-Heinz Kämmerling teil. Anke ist Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und der Stiftung „Musik und Jugend“ aus Liechtenstein. Im Oktober 2010 nahm sie als jüngste Teilnehmerin und einzige Deutsche am XVI. Internationalen Chopin-Wettbewerb in Warschau teil. Seit 2009 gehört sie zu den „Steinway Young Artists“.\nAuf dem Programm stehen Werke von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Frédéric Chopin,Béla Bartók, Enrique Granados und Franz Liszt. X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VEVENT DTSTAMP:20180218T230913Z DTSTART:20180222T180000Z DTEND:20180222T180000Z TRANSP:TRANSPARENT UID:492018-02-22 SUMMARY:Best of NRW 2 DESCRIPTION:Eintritt: 10,00 Euro\nKartenbestellung unter: tickets@kulturgemeinde-finnentrop.de\n“Es ist nicht erforderlich, Musik zu verstehen. Man braucht sie nur zu genießen” Leopold Stokowski\nAnke Pan wurde 1993 in Mülheim a. d. Ruhr geboren. Sie machte 2010 am Gymnasium Essen-Werden Abitur (2 Klassen hat sie übersprungen) und begann bereits mit vier Jahren mit dem Klavierspiel. Bald erhielt die Essenerin Unterricht an der Folkwang Musikschule von Herrn Hans-Günther Weber. Ihr erstes Klavierkonzert spielte sie mit sieben Jahren mit dem Kettwiger Kammerorchester.Nach ihrem ersten Wettbewerbserfolg mit sechs Jahren gewann Anke 1. Preise unter anderem beim internationalen Steinway-Klavierspiel-Wettbewerb in Hamburg (2005 mit Publikumspreis), beim Westfälischen Van-Bremen-Klavierwettbewerb in Dortmund (2006), beim Rotary-Wettbewerb in Essen (2007 mit Publikumspreis) und beim Euroasia Music Festival in Trossingen (2008). Jüngste Preise waren beim Internationalen Klavierwettbewerb in Enschede und beim Chopin-Wettbewerb in Lancaster 2013. Sie konzertierte solistisch und mit Orchester im In- und Ausland, wie etwa mit den „Zagrebern Solisten“ in Kroatien und dem „Torun Symphonic Orchestra“ in Polen.Sie spielte mehrmals beim Klavierfestival Ruhr, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Yehudi-Menuhin Festival in Gstaad und dem Ehinger Sommer. Im März 2008 wurde sie mit dem Kulturpreis „Essens Beste“ ausgezeichnet. Beiträge von ihr wurden für das Fernsehen und den Rundfunk aufgezeichnet und gesendet. Seit der Gründung im Sommersemester 2005 besuchte sie das Pre-College-Cologne (ein Ausbildungszentrum für junge, musikalisch Hochbegabte der Hochschule für Musik Köln) bis sie nach dem Abitur mit dem Vollstudium begann.Sie studierte erst bei Prof. Pierre-Laurent Aimard und seit Mai 2008 bei Prof. Ilja Scheps. Außerdem nahm sie aktiv an den internationalen Meisterkursen von Prof. Arie Vardi, Prof. Andrzej Jasinski, Prof. Robert MacDonald und Prof. Karl-Heinz Kämmerling teil. Anke ist Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und der Stiftung „Musik und Jugend“ aus Liechtenstein. Im Oktober 2010 nahm sie als jüngste Teilnehmerin und einzige Deutsche am XVI. Internationalen Chopin-Wettbewerb in Warschau teil. Seit 2009 gehört sie zu den „Steinway Young Artists“.\nAuf dem Programm stehen Werke von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Frédéric Chopin,Béla Bartók, Enrique Granados und Franz Liszt. URL:http://www.kulturgemeinde-finnentrop.de/veranstaltungen/best-of-nrw-2-1.html CATEGORIES:Konzerte GEO:51.1685564;7.977812699999959 LOCATION:Schloss Bamenohl END:VEVENT END:VCALENDAR